Laura Schwirten

 

Diese Internetseite befindet sich derzeit im Aufbau, da ich in den letzten Jahren ein paar Schlenker und Ausflüge in andere Therapierichtungen gemacht habe, um jetzt wieder bei meiner eigentlichen Profession anzukommen: Körper und Seele. Durch einen intensiven eigenen Prozess mit meinem Körper bin ich zu neuen Erkenntnissen gekommen, die ich in meiner Arbeit mit euch teilen möchte. Ich arbeite an einem neuen Behandlungskonzept, das Körper und Seele zusammenbringt und freue mich darauf, viel Heilung und mehr Wohlbefinden und Freude am Leben in die Welt zu bringen.

Du brauchst eine alternative Sicht- und Behandlungsweise? Du hattest einen Unfall und jetzt immer noch Schmerzen? Oder fühlt sich dein Körper insgesamt nicht im Gleichgewicht an?

Dann bist du hier richtig, denn Osteopathie ist eine naturheilkundliche Behandlungsmethode, die dir zu mehr Wohlbefinden, Gleichgewicht und Entspannung verhilft. So kannst du deinen Alltag leichter und mit guter Stimmung meistern.

Hallo, ich bin Laura

Osteopathin, Seelenhebamme und Körper-Geist-Forscherin.


Allgemeine Hinweise

– ich bin bei den meisten gesetzlichen Krankenkassen, die die osteopathische Behandlung bezuschussen, als leistungserbringende Osteopathin registriert. Ich habe eine Ausbildung mit mehr als 1300 Unterrichtsstunden absolviert und bin damit berechtigt einem Dachverband für Osteopathie beizutreten. Das sind die Kriterien der Krankenkassen für die Auswahl der fähigen Osteopathen. Falls deine Krankenkasse mich nicht kennt, schicke ich ihr gerne meine Nachweise zu.

– ich mache keine Heilsversprechen, dafür ist die Sache mit der Gesundheit einfach zu komplex.

– Kinder behandele ich ab dem 4. Lebensjahr.

– Beschwerden die sehr lange bestehen, sind auch langwieriger zu behandeln und möglicherweise auch nicht zu beheben, wenn nicht andere Faktoren mit verändert werden (z.B. berufliche oder familiäre Situation, Ernährungs- und sportliches Engagement, Glaubenssätze, Familiensystem…)

– Umso mehr Medikamente du nimmst, desto mehr wird die Heilung erschwert. Sprich mit deinem Hausarzt, was gegebenenfalls reduziert oder durch etwas Pflanzliches ersetzt werden kann. Wenn er dir nicht hilft, suche einen passenden Heilpraktiker auf.

– Wurzelbehandelte und wurzelresektierte Zähne sowie feste Retainer (Zahn-Stabilisator nach einer festen Zahnspange) und Brücken im oberen Frontbereich behindern die Heilung. Überlege dir, ob die Zahnsituation anders gestaltet werden kann. Sprich mit deinem Zahnarzt.

– Psychopharmaka/ Antidepressiva behindern die Heilung, weil sie den Hirnstoffwechsel und die Chemie im Körper verändern, sowie den Zugang zum Unterbewusstsein verschließen.

– Süchte, Alkohol und klassische Drogen sind Kompensationsmittel für einen Missstand an einer anderen Stelle im Leben. Sie verhelfen dir in deiner aktuellen Situation zu einer bestimmten Balance. Trotzdem ist es gesundheitlich ratsam sich um dieses Thema zu kümmern.

Was ich nicht kann:

– Wunderheilungen

 – Degeneratives reparieren oder die Folgen davon beheben, z.B. Arthrose, Gelenkverkalkung, Operationsfolgen, Gleitwirbel, Spinalkanalstenosen…

 – dich von einem Burnout weg behandeln, wenn du so weiter machst wie bisher und du deine allgemeine Lebenssituation nicht überdenkst. Suche dir Hilfe bei einem Coach, Psychologen oder Lebensberater und ich begleite dich sehr gerne körperlich und energetisch.

 – dich bei einer Kinderwunschbehandlung unterstützen. Das ist einfach nicht mein Fachgebiet und das können andere besser.

 – Säuglinge kann ich nur in einem abgesteckten Rahmen untersuchen und behandeln. Wenn die Symptomatik komplexer ist, dann verweise ich zu extra ausgebildeten Kinderosteopathen. Ansonsten behandele ich Kinder ab 4 Jahren.

 

Was ich nicht mache:

– deine und meine Zeit und dein Geld verschwenden, wenn ich den Eindruck habe, dass es nicht erfolgreich ist

– dich in einer destruktiven Lebensweise unterstützen oder dir dabei helfen weiterhin zu „funktionieren“.

– ich behandele keine psychiatrischen Erkrankungen, Krebs und nichts was anderweitig in schulmedizinische Hände gehört.

– beim Verdacht eines akuten Bandscheibenvorfalls, verweise ich dich zuerst zum Hausarzt/Orthopäden. Bitte abklären lassen.